Kursübersicht und Buchung

Unser Weiterbildungsprogramm für das 1. Semester 2022!
 
_____________________________________________________________________
 
Anmeldung, Auskunft und Beratung: 02865 10073 oder info@bw-raesfeld.de
 
Öffnungszeiten:   Montags bis Freitags: 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr
                            Mittwoch:                 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Ansprechpartner: Doris Droste-Dassler, Heike Simon, Annette Schwane

Hinweis:
Bitte melden Sie sich auch bei uns, wenn Ihr gewünschter Kurs schon belegt sein sollte! Bei ausreichender Teilnehmerzahl werden wir versuchen einen Zusatzkurs einzurichten! Bis dahin werden wir Sie in unsere Reserveliste einschreiben!

Allgemeine Teilnahmebedingungen: hier klicken!

Hinweise zu unseren Kursen/Seminaren aufgrund der Corona-Pandemie (Stand: 02.04.2022)

Sehr geehrte Teilnehmer*innen, sehr geehrte Kursleiter*innen,
 
Die folgenden Empfehlungen sind der aktuell gültigen Coronaschutzverordnung vom 2. April 2022 angelehnt. Dies bedeutet:
 
1. Die allgemeinen Zugangsbeschränkungen sind aufgehoben. Beim Betreten und Verlassen der Gebäude sollte jedoch weiterhin möglichst ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.
Personen mit typischen Symptomen einer Coronavirusinfektion (Husten, Fieber etc.) ist der Zutritt nicht gestattet.
 
2. Wir bitten Sie, weiterhin solidarisch und eigenverantwortlich die bekannten Hygiene- und Schutzmaßnahmen umzusetzen und somit die Eindämmung von Infektionen zu unterstützen.
Daher empfehlen wir die Einhaltung der AHA-Regeln.
 
Jetzt AnmeldenZurück
Kursnummer: N2-044
Kursname: Feme-Gerichtstag in Erle an der über 1.000-jährigen Femeiche

Beschreibung:

Der Freigraf zu Erle ruft zum Femegericht auf

Zusammen mit seinem Schultheiß eröffnet der Freigraf zu Erle um 15 Uhr an der historischen Femeiche in Raesfeld Erle am Ekhornsloh die Zeit der Femegerichte. Gemäß Sachsenspiegel muss der Freigraf alle 18 Wochen ein Thing (Gericht) abhalten.

Das letzte öffentliche Gericht liegt schon lange Zeit zurück. Der Freigraf hat wieder Klage bekommen, dass „Gott und dem Heiligen Deutschen Reich viele große Missetaten, Schmach und Hohn angetan worden ist“.

Das muss schnellstens gesühnt werden. Um ein gerechtes Urteil zu fällen, benötigt der Freigraf wieder eine Anzahl von Frei- und Fronschöffen und viele Zeugen die sich an die Straftaten erinnern und darüber Zeugnis ablegen können. Nach altem germanischem Brauch wird zwischenzeitlich ein Gelage abgehalten, wo kleine Brötchen und auch „geistige“ Getränke gereicht werden.

Tapfere Recken aber auch edle Damen sind aufgerufen sich beim Bildungswerk Raesfeld 02865 10073, info@bw-raesfeld.de oder beim Freigrafen, Walter Großewilde unter 02865 7398, freigraf-erle@t-online.de anzumelden. Speziell auch für Gruppen geeignet.

 

_______________________________________________________________________________

Schade, wenn wir eine Veranstaltung absagen mussten, weil wir nicht wussten,

dass Sie teilnehmen wollten! Deshalb: Melden Sie sich bitte rechtzeitig an!

_______________________________________________________________________________

Startdatum: Sa., 14.5.22
Startuhrzeit: 15:00
Enddatum: Sa., 14.5.22
Enduhrzeit: 16:30
Leitung: Freigraf Walter Großewilde, Zertifizierter Natur- und Landschaftsführer im Naturpark Hohe Mark Westmünsterland
Ort: Treffpunkt ist die Femeiche in Raesfeld-Erle, Ekhornsloh
Unt.-Stunden: 2
Kosten: 22 EUR
Sonstiges: Frei für Kinder bis 14 Jahre
Min. Teilnehmer: 12
Jetzt AnmeldenZurück